Tipp
Sozialrechtliche-Beratungsstelle-Herzkind-Kinderherzstiftung

Haben Sie ein herzkrankes Kind und Fragen zu Rehamaß­nahmen, zum Schwer­be­hin­der­ten­aus­weis etc.? » Weitere Informationen

Kurz notiert…

08.07.2016: Myokarditis
Der neue Sonderdruck der Kinderherzstiftung beschäftigt sich mit der Herzmuskelentzündung, einer oft unterschätzten Erkrankung des Herzens. Ab sofort kostenfrei erhältlich über die Kinderherzstiftung

11.05.2016: Der Ausweis zur Endokarditis-Prophylaxe wurde gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie überarbeitet und den aktuellen Behandlungsleitlinien angepasst. Ab sofort kann der Ausweis über die Kinderherzstiftung bezogen werden.

05.05.2016: Heute ist der Tag des herzkranken Kindes! Und die Familienfreizeit der Kinderherzstiftung startet. In Herbstein im Vogelsbergkreis treffen sich in diesem Jahr 12 Familien herzkranker Kinder für ein gemeinsames, langes Wochenende.

01.05.2016: Die neue Herzblatt ist ab sofort verfügbar. Schwerpunktthema das Ausgabe 02/2016: Berufswahl mit einem Herzfehler.

01.12.2015: Am Samstag findet in der Uniklinik Frankfurt ein Herzseminar statt. Ab 10:00 Uhr gibt es viele informative Vorträge.

24.11.2015: Sonderdruck Pulmonalstenose ab sofort verfügbar! Prof. H. E. Ulmer schreibt ausführlich und laienverständlich über die Verengung an der Klappe, unter der Klappe und über der Klappe. Zu bestellen bei der Kinderherzstiftung.

18.11.2015: Herzblatt 04/2015 ab sofort verfügbar. Unsere Mitglieder erhalten die aktuelle Ausgabe in den nächsten Tagen per Post. Interesse an einem Probe-Exemplar? Einfach eine E-Mail mit Ihrer Anschrift an die Kinderherzstiftung

16.10.2015: Neue Sonderdrucke Haben Sie Fragen zum Vorhofseptumdefekt, zur Aortenisthmusstenose oder zu Herzrhythmusstörungen bei Kindern und Jugendlichen? Zu diesen und weiteren Themen hat die Kinderherzstiftung neue Sonderdrucke im Programm, die Sie kostenfrei anfordern können.

15.06.2015: Deutsche Herzstiftung ist umgezogen
Seit heute befindet sich die Geschäftsstelle der Deutschen Herzstiftung und ihrer Kinderherzstiftung in neuen Räumlichkeiten. Die aktuelle Anschrift lautet nun: Bockenheimer Landstr. 94 - 96, 60323 Frankfurt. Alle Telefonnummern sind gleich geblieben.

05.05.2015: Heute ist der Tag des herzkranken Kindes. Die Kinderherzstiftung hat hierzu gemeinsam mit den anderen bundesweit aktiven Patientenorganisationen, die sich zum Aktionsbündnis Angeborene Herzfehler zusammengeschlossen haben, eine Pressemeldung herausgegeben.

18. 02. 2015: Es gibt noch einige freie Plätze für das Seminar Abenteuer Mutter im April (17.-19. April 2015). Thema: Vom kreativen Umgang mit Konflikten. Interessentinnen können sich kurzfristig unter 069 - 955 128 145 informieren und anmelden.

11.11.2014: Für die Familienfreizeit 2015 nehmen wir bis zum 15.12.2014 noch Anmeldungen entgegen. Bei mehr Interessenten als Plätzen entscheidet das Los. Interesse? Unverbindlich Unterlagen per Email an die Kinderherzstiftung anfordern.

10.10.2014: Zwar haben wir uns bereits im Juli gegründet, aber nun ist es offiziell: Das Aktionsbündnis Angeborene Herzfehler. Lesen Sie dazu unsere Pressemeldung.

10.10.2014: Ab sofort steht der neue Sonderdruck Synkopen bei Kindern und Jugendlichen zur Verfügung.
Bei Interesse bitte eine E-Mail an die Kinderherzstiftung senden.

12.09.2014: Die aktuelle Herzblatt-Ausgabe 04/2014 ist fertig und geht in den Versand. Gerne können Sie ein kostenfreies Probe-Exemplar anfordern.

11.09.2014: Die Marinekameradschaft Bebra überreichte heute im Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg an der Fulda eine Spende über 1000,- € an die Kinderherzstiftung.

04.09.2014: Am Wochenende findet in Groß-Umstadt der 5. Marouan Graine Gedächtnislauf zugunsten der Kinderherzstiftung statt. Schülerlauf über 1 km startet um 16:30 Uhr, es folgen ein Jedermannslauf über 5 km und ein 10km-Lauf. Anmeldungen sind noch vor Ort vor dem Start möglich. Weitere Infos auf unserer Terminseite.

10.07.: Am Samstag, 12.Juli ´14, veranstalten Herzkind e.V. und die Kinderherzstiftung gemeinsam mit dem Deutschen Herzzentrum München ein Seminar für Menschen mit angeborenem Herzfehler. Start: 10:00 Uhr im großen Hörsaal, Deutsches Herzzentrum München, Lazarettstr. 36. Weitere Informationen unter der Rubrik "Termine".

30.04.2014: Morgen startet die Familienfreizeit der Kinderherzstiftung. 14 Familien treffen sich vom 01.-04. Mai in Herbstein. Bitte Daumen drücken, dass das Wetter mitspielt. Ein ausführlicher Bericht wird in der nächsten herzblatt-Ausgabe erscheinen.

20.02.2014: Der Segeltörn für Jugendliche und junge Erwachsene mit angeborenem Herzfehler ist leider bereits komplett ausgebucht. Interessenten können sich auf eine Mailingliste für das 2015 setzen, um die nächste Fahrt nicht zu verpassen.

18.02.2014: Es gibt noch einige freie Plätze für das Seminar "Abenteuer Mutter" im März (07.-09. März 2014). Thema: Vom guten Umgang mit Stress und Entspannung. Interessentinnen können sich kurzfristig unter 069 - 955 128 145 anmelden.

26.09.: Ich halte gerade ein druckfrisches Exemplar unserer Mitglieder-Zeitschrift herzblatt in den Händen - mit neuem Layout. Ausführliche Informationen auf dieser Seite.

13.09.: Langsam wird es spannend. Die nächste Herzblatt-Ausgabe mit neuem Layout ist in der Druckerei. Wenn nichts den Zeitplan durcheinander wirbelt, dann ist das Heft Ende September bei den Mitgliedern...

07.07.: Seit heute läuft Paul Menges in 16 Etappen rund 870 km "von Erbach nach Berlin" und sammelt auf seiner Strecke Spenden für die Kinderherzstiftung. Weitere Informationen zum Projekt und zu den Streckenabschnitten finden Sie hier.

01.07.: Alle Plätze für das Seminar "Abenteuer Mutter" im Oktober sind ausgebucht. Sicherlich wird es weitere Angebote im nächsten Jahr geben. Bei Interesse einfach kurz melden.

09.04.2013: Haben Sie noch Interesse am Seminar "Abenteuer Mutter"? Es gibt noch einige freie Plätze. Zeit: 11.-13. Oktober 2013. Nähere Informationen finden Sie hier

09.04.2013: Der Segeltörn für herzkranke Jugendliche und junge Erwachsene der Kinderherzstiftung, ist bereits ausgebucht. Interessenten können sich noch auf eine Warteliste setzen lassen.

20.02.2013: Familienfreizeit 2013
Alle Plätze sind vergeben. Die Anmeldebestätigungen gehen in den nächsten Tagen per Post an die Familien, die in diesem Jahr teilnehmen können.

07.08.2012: Segeltörn 2012 - Tag 10
Der Wind hat deutlich zugenommen, aber die kurze Strecke in den Yachthafen "Hohe Düne" macht allen trotz des Wellenganges viel Spaß. Da wir früh im Hafen festmachen können, bleibt noch Zeit für einen Ausflug mit der Fähre rüber nach Warnemünde. Der letzte Abend wird mit einem Abendessen vom Grill begonnen. Langsam kommt der Gedanke in den Kopf, dass wir morgen bereits wieder von Bord gehen werden...

06.08.2012: Segeltörn 2012 - Tag 9
Ganz entgegen des angesagten Wetterberichtes präsentiert sich die Ostsee heute mit idealen Segelbedingungen. Mit stellenweise 6 Knoten und mehr geht es wieder nach Deutschland. Unser Ziel heute heißt Kühlungsborn.

05.08.2012: Segeltörn 2012 - Tag 8
Wir bleiben in Dänemark und begnügen uns heute mit einer kurzen Etappe nach Rödby. Im Hafen haben wir die Möglichkeit das dänische Schulschiff "Gustav Stage" zu besichtigen.

04.08.2012: Segeltörn 2012 - Tag 7
Das Wetter hat sich nicht wirklich gebessert. So können wir wenigstens unser Ölzeug auf Tauglichkeit prüfen. Gen Abend erreichen wir den schönen Hafen von Bagenkop in Dänemark. Erst jetzt hört der Regen auf und die Sonne lässt sich für einen schönen Sonnenuntergang noch einmal blicken.

03.08.2012: Segeltörn 2012 - Tag 6
Heute geht es wieder raus, auch wenn der Wind eher mäßig ist. Unser geplantes Ziel Masholm müssen wir verwerfen, da uns eine Gewitterfront schnell einholt. Gerade noch rechtzeitig erreichen wir den rettenden Hafen von Damp, bevor der Regen auf uns niederprasselt.

02.08.2012: Segeltörn 2012 - Tag 5
Hafentag! Nach den langen Tagen gönnen wir uns eine Erholung. Strand und Stadt-Ausflüge stehen auf dem Programm.

01.08.2012: Segeltörn 2012 - Tag 4
Der Nord-Ostsee-Kanal: Ca. 100 km mit Motorkraft liegen vor uns. Immer wieder passieren wir riesige Containerschiffe. Am späten Nachmittag erreichen wir die Schleuse in Kiel-Holtenau und können endlich Segel setzen. Unser Ziel heißt Eckernförde. Wir segeln in die Dunkelheit. Erst kurz vorm Ziel schläft der Wind ein, so dass wir mit Motorunterstützung den Hafen erreichen.

31.07.2012: Segeltörn 2012 - Tag 3
Gegen 01:00 Uhr nachts wird der Anker eingeholt. Jetzt geht es erst um Borkum und dann an allen ostfriesischen Inseln vorbei. Wir kommen gut voran. Trotzdem wird es ein sehr langer erster Segeltag. Erst tief in der Nacht erreichen wir in Brunsbüttel die Schleuse zum Nord-Ostsee-Kanal.

30.07.2012: Segeltörn 2012 - Tag 2
Nachdem wir unsere Lebensmittel für die nächsten 10 Tage verstaut haben, machen wir uns von Emden auf unseren Weg Richtung Rostock. Nachdem wir die Schleuse passiert haben, werfen wir den Anker, um auf den richtigen Zeitpunkt zu warten, damit wir mit ablaufendem Wasser weiterfahren können.

29.07.2012: Segeltörn 2012 - Tag 1
Heute startet der diesjährige Segeltörn der Kinderherzstiftung mit der Anreise der Teilnehmer.

04.01.2012: Ab sofort können Sie die beiden neuen Sonderdrucke Fallot´sche Tetralogie und Fragen zur Gerinnungshemmung bei Kindern und Jugendlichen im Bereich "Unser Service" bestellen. (Für Mitglieder auch als download verfügbar!)

17.11.2011: Am 03. Dezember ist das ZDF zu Gast in der Kinderakademie in Fulda, um eine Führung durch das begehbare Herz zu begleiten. Für diesen Termin werden noch Familien herzkranker Kinder gesucht, die in der Zeit von 13:00 Uhr bis etwa 17:30 Uhr vor Ort sind und vielleicht auch als Gesprächspartner zur Verfügung stehen. Interessenten melden sich bitte bis Montag, 21.11.2011 bei der Kinderherzstiftung.

25.10.2011: Familienfreizeit 2012 bereits ausgebucht
Unglaublich! Eine Woche nach dem Anmeldestart waren alle Plätze für die Familienfreizeit 2012 in Herbstein ausgebucht. Interessierte Familien können sich aber noch auf eine Warteliste setzen lassen. Einfach ein E-Mail schreiben an info@kinderherzstiftung.de

14.09.: Seminar "Abenteuer Mutter"
Durch Absagen sind noch 2 Plätze für das Seminar "Abenteur Mutter" vom 07. - 09. 10. 2011 in Laubach frei geworden. Alles dreht sich um den kreativen Umgang mit Konflikten. Kosten: 80,- Euro. Interessentinnen melden sich bitte schnell bei der Kinderherzstiftung.

10.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 11
Abreisetag: Das Schiff wird aufgeklart, Taschen werden gepackt, Adressen ausgetauscht. Die ersten Mitreisenden verlassen gegen Mittag das Schiff. Gegen Abend sind alle auf dem Heimweg. Aber vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr wieder auf der Sigandor...

09.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 10
Starkwind läßt uns langsam daran zweifeln, dass wir rechtzeitig in Rostock sein werden. Das Risiko jetzt den sicheren Hafen zu verlassen wäre zu groß. Gegen Abend bietet uns eine Beruhigung (nur noch 6 Windstärken) die Möglichkeit doch noch unseren Zielhafen zu erreichen. Über 2 Meter Welle lassen das Schiff ordentlich schaukeln, aber die Stimmung an Bord ist prima. Das ändert sich ein wenig, als wir die Warnow erreichen, denn in Rostock geht unsere Reise zu Ende.

08.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 9
Als "Frühsport" eine Stunde per Hand den Anker hochgekurbelt. Dann - leider mit Motorkraft - Richtung Kühlungsborn. Der Tag wrid bestimmt von Regen, Wind und Gewitter. Heute zeigt uns die Ostsee, dass wir nur ein kleiner Spielball der Naturgewalten sind. Trotzdem kommen wir wohlbehalten im Hafen an.

07.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 8
Heute wollen wir durch den Fehmarn-Belt segeln. Bei ordentlich Wind kommen wir gut voran. Leider vertragen nicht alle die Schaukelei. Nach der Passage wird es deutlich ruhiger, so dass wir diese Nacht ankern werden.

06.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 7
Heute haben wir mehrfach unsere Pläne ändern müssen. Erst war sehr viel Wind angesagt, also nur eine kurze Fahrt angedacht. Nach dem Ablegen fanden wir aber ideale Bedingungen vor und nahmen Kurs auf Heiligenhafen. Dann drehte der Wind, Heiligenhafen war so nicht zu erreichen, also Ziel Strande! In Strande gab es leider keinen Liegeplatz für uns, also Kiel-Holtenau!

05.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 6
Unter Segeln legen wir ab und verlassen Flensburg. Im Verlauf des Tages entscheiden wir uns in Richtung Dänemark zu fahren. Gegen Abend erreichen wir Bagenkop an der Südspitze Langelands.

04.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 5
Der Wind bläst immer noch hinein in die Förde...und wir wollen hinaus. Das passt nicht zusammen. Wir entscheiden uns für einen Hafentag und besuchen das Museum Phänomenta.

03.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 4
Nach einer kurzen Besprechung entscheiden wir uns in die Flensburger Förde zu segeln. Unser Ziel Flensburg erreichen wir bei besten Wetterverhältnissen am späten Nachmittag.

02.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 3
Unter Segeln legen wir morgens ab und fahren Richtung Norden. Schon nach kurzer Zeit verschluckt uns dichter Nebel. Nach mehreren Wendemanövern kommt die Sonne raus und es wird noch ein richtig schöner Tag auf See. Am Abend erreichen wir Gelting.

01.08.2011: Segeltörn 2011 / Tag 2
Nachdem wir unseren Proviant gebunkert haben und ein letztes Mal durch Eckernförde - unseren Starthafen - geschlendert sind, legen wir am Nachmittag ab. Bei wenig Wind kommen wir nur langsam voran, so dass wir uns entschließen die letzten Seemeilen mit Motorkraft zurückzulegen. Unser Ziel ist Damp.

31.07.2011: Segeltörn 2011 / Tag 1 Am Nachmittag Anreise der Teilnehmer und erstes Kennenlernen des Schiffes und der Mitreisenden. Für die nächsten 10 Tage bilden wir eine Mannschaft.

15.06.: Abenteuer Mutter - Seminar III
Das dritte Angebot in unserer Seminarreihe ganz speziell für Mütter herzkranker Kinder
Thema: Vom kreativen Umgang mit Konflikten
Zeit: 07. - 09. Oktober 2011
Ort: 35321 Laubach
Kosten: 80,- Euro
Interessentinnen können sich bei der Kinderherzstiftung melden.
ABER ACHTUNG: Es gibt nur 15 Plätze zu vergeben.
Eine vorherige Teilnahme an Seminar I und/oder II ist nicht notwendig.

05.05.2011: Tag des herzkranken Kindes
Seit heute haben wir ein neues Angebot: Zusammen mit Herzkind e.V. haben wir eine sozialrechtliche Beratungsstelle für Menschen mit angeborenem Herzfehler eingerichtet. Fragen zum Schwerbehindertenausweis, zur Beantragung von Reha-Maßnahmen etc können ab sofort an AHF-Beratung@email.de geschickt werden.

20.03.: Skiwoche 2011/Tag 8
Abreise! Schon früh starten wir in Richtung Heimat. Frankfurt erreichen wir gegen 16:00 Uhr. Einige Teilnehmer haben von dort noch ein paar Stunden bis nach Hause. Müde, aber von den letzten Tagen noch total beeindruckt, beenden wir die diesjährige Skiwoche.

19.03.: Skiwoche 2011/Tag 7
Auch in dieser Nacht hat es weiter geschneit. Ein toller letzter Skitag liegt vor uns. Leider ist es zeitweise sehr nebelig, so dass die Sicht sehr eingeschränkt ist. Am Abend erfolgt die Siegerehrung unseres Abschlussrennens.

18.03.: Skiwoche 2011/Tag 6
Heute Nacht hat es geschneit - endlich! Also rauf auf die Ski und los. Der Skitag startet direkt mit einem Skirennen. Begleitet von den Beiträgen eines Kommentators stürzen wir uns den abgesteckten Parcour hinunter in Richtung Ziel. Danach wagen einige Gruppenmitglieder Ausflüge in den frischen Tiefschnee. Geschafft aber sehr zufrieden lassen wir den Skitag ausklingen.

17.03.: Skiwoche 2011/Tag 5
Regen! Skifahren ist unmöglich. Wir vertreiben uns die Zeit mit Tischtennis, Kicker und Klettern und hoffen auf besseres Wetter...

16.03.: Skiwoche 2011/Tag 4 Leider keine Besserung der Pistenverhältnisse, aber wir machen das Beste daraus und fahren trotzdem dort wo es geht. Und die Stimmung der Gruppe ist weiterhin gut. Heute testen wir auch zum ersten Mal unsere Kletterkünste an der hauseigenen Kletterwand.

15.03.: Skiwoche 2011/Tag 3
Minusgrade in der Nacht bescheren uns bessere Pistenverhältnisse als gestern...bis zum Mittag. Dann scheint die Sonne und läßt den Schnee matschig und schwer werden. Gegen 14:30 Uhr geht es zurück zur Unterkunft, wo wir bis zum Abend unsere letzten Energie-Reserven in der Turnhalle nutzen.

14.03.: Skiwoche 2011/Tag 2
Nach einem schönen Tag auf Skiern mit viel Sonne und etwas wenig Schnee, lassen wir uns von unseren Herrbergs-Eltern mit leckerem Essen verwöhnen. Müde fallen wir in die Betten.

13.03.: Skiwoche 2011/Tag 1
Gegen 09:45 Uhr starten wir ab Frankfurt. Sieben Stunden mit dem Bus bis Achenkirch in Österreich. Morgen soll es auf die Piste gehen. Wir hoffen, dass dies trotz des wenigen Schnees möglich sein wird.

06.01.2011: Abenteuer Mutter - Seminar II
Für dieses Seminar gibt es noch freie Plätze. Es richtet sich ausschließlich an Mütter herzkranker Kinder.
Thema: Vom guten Umgang mit Stress und Belastung.
Zeit: 18. - 20. Februar 2011
Ort:35321 Laubach
Kosten: 80,- Euro
Interessentinnen sollten sich schnell bei der Kinderherzstiftung melden bevor das Seminar ausgebucht ist!
Eine vorherige Teilnahme am Seminar I ist nicht notwendig.

16.12.2010: Gerade ist die Ausgabe 04/2010 unserer Zeitschrift Herzblatt frisch aus der Druckerei bei uns eingetroffen. Schwerpunktthema: Die Therapie des Vorhofseptumdefekts

25.10.2010: Herzblatt 3/2010 erscheint
Die aktuelle Ausgabe unserer Zeitschrift Herzblatt erscheint. Schwerpunktthema: Herzrhythmusstörungen nach der Operation angeborener Herzfehler".
Außerdem stehen bereits die Termine für die Freizeiten 2011 der Kinderherzstiftung fest. Interessenten können sich bei uns melden!

10.09.2010: Seminar "Abenteuer Mutter"
Es sind noch einige Plätze für das bevorstehende Seminar frei!
Start: 15.10.2010 / 14:00 Uhr
Ende: 17.10.2010 / 14:00 Uhr
Ort: Seminarhaus Academia Balance, 35080 Bad Endbach
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik "Aktuelles und Termine".
Interessentinnen bitte bei der Kinderherzstiftung melden!

04.08.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung

Der letzte Tag unserer Reise begann schon sehr früh. Schließlich mussten wir bereits gegen Mittag im Stadthafen von Rostock sein. Segeln konnten wir diese Strecke nicht mehr. Im immer enger werdenden Fahrwasser der Warnow konnten wir bereits viele Segelschiffe beobachten, die zur bevorstehenden HanseSail angereist waren. Gegen 12:00 Uhr machten wir fest. Mit einer Träne im Auge verlassen wir die Sigandor, die in den letzten 10 Tagen unser Heim war. Aber wir kommen wieder! Der Termin für das nächste Jahr steht schon fest! Interessenten können sich bei der Kinderherzstiftung melden!

03.08.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Noch am Morgen versprach das Wetter nichts Gutes. Graue Wolken und kaum Wind. So verbrachten wir den Vormittag in Kühlungsborn und brachen erst nach dem Mittagessen auf. Unser Timing war gut: Mit Sonnenschein und Wind aus West/Nord-West konnten wir noch einen tollen Segeltag verleben. Eigentlich hatte niemand Lust gegen Abend im Yachthafen "Hohe Düne" einzulaufen. Aber schließlich mussten wir noch das Schiff aufräumen um im Anschluß daran unsere letzte Nacht an Bord zu genießen.

02.08.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Da unsere Reise sich langsam dem Ende nähert, sollten wir uns unseren Zielhafen Rostock nähern. So bot sich Kühlungsborn als weitere Station an. Den Weg dorthin konnten wir nur zum Teil segeln. Dafür ließen uns die Regenwolken dieses Mal unbehelligt. Trotz Motorunterstützung erreichten wir die Hafeneinfahrt erst in der Dämmerung und gingen an dem Segler Alberta Längsseite. Mit einem ausgiebigen Nachtmahl stärkten wir uns noch, bevor es in die Koje ging.

01.08.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Schon bei einer lauen Brise verließen wir den Hafen. Als der Wind komplett einschlief, dafür aber die Sonne herauskam, entschieden wir uns für einen Badestop. Dann frischte es doch noch auf, so dass wir endlich segeln konnten. Leider ließ der Regen nicht lange auf sich warten. Nach kürzester Zeit waren wir durchnässt. Unseren Plan nach Wismar zu segeln, mussten wir aufgeben, da die Windrichtung dies nicht zuließ. Am Spätnachmittag kamen wir in den Hafen von Travemünde. Es regnete weiter. Der Stimmung tut das keinen Abbruch. Trotzdem hoffen wir auf Wetterbesserung.

31.07.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Hafentag: Einen weiteren Tag nur mit Motor wollten wir uns ersparen. Und da das Wetter mitspielte und uns Sonnenschein und sommerliche Temperaturen bot, entschieden wir uns für einen Tag am Strand mit Baden, Volleyball und Akrobatik. Wir hoffen aber, dass wir morgen endlich weiter kommen.

30.07.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Da wir gestern erst sehr spät im Hafen waren, entschieden wir uns für einen späteren Aufbruch und legten erst gegen 14:00 Uhr ab. Unseren nächsten Zielhafen konnten wir leider nur unter Maschine anlaufen. Glücklicherweise hatte sich die See etwas beruhigt, so dass wir gut vorankamen. So konnten wir in Neustadt gegen 21:00 Uhr an Land gehen.

29.07.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Es liegt eine ordentliche Wegstrecke vor uns. Der Wind kommt aus westlichen Richtungen, ideal um durch den Fehmarnbelt zu kommen. Bei vier bis fünf Windstärken kamen wir sehr gut voran. Allerdings kam der eine oder andere mit dem zunehmenden Wellengang und reichlich Schräglage des Schiffes nicht zurecht und musste mit seiner Seekrankheit kämpfen. Bei zum Teil heftigen Regenfällen schaukelten wir uns mit bis zu 9 Knoten Fahrt an Fehmarn vorbei. Dann wurde es noch einmal spannend: Bei Dunkelheit mussten wir unseren Weg durch das enge Fahrwasser in den Hafen von Burgstaaken finden. Erst gegen 23:30 Uhr lagen wir dann im sicheren Hafen … und konnten uns noch mit einem leckeren Abendessen stärken.

28.07.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Heute segelten wir aus der Kieler Bucht heraus. Unser Ziel: Damp. Leider verschlechterte sich das Wetter. Aber mit Segeljacke und Regenhose ließen sich auch die Schauer aushalten. Bereits gegen 16:00 Uhr konnten wir unser Schiff festmachen. Da der Regen dann doch noch aufhörte, konnten wir den nahegelegenen Strand nutzen, um einige Partien Wikinger-Schach zu spielen.

27.07.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Nach einer Nacht vor Anker ohne besondere Vorkommnisse, konnten wir den neuen Tag mit einem ausgiebigen Bad in der warmen Ostsee beginnen. Als etwas später Wind aufkam, mussten wir erst einmal 25 Meter Ankerkette per Hand hochkurbeln. Da der Wind in der Nacht gedreht hatte, kamen wir mit gesetzten Klüver-, Groß- und Besansegel endlich aus der Eckernförder Bucht heraus. Als dann noch die Wolken verschwanden und die Sonne herauskam, war der Segeltag perfekt. Gegen 17:00 Uhr erreichten wir unser Ziel Kiel-Holtenau.

26.07.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Nachdem wir unsere Vorräte für die nächsten 10 Tage an Bord verstaut hatten, konnten wir auslaufen. Leider ließ der Wind etwas auf sich warten, aber so konnten wir die Zeit nutzen um einige Wenden zu üben. Gegen Nachmittag kam dann endlich Wind auf...leider aus der falschen Richtung. So blieben uns nur zwei Optionen: zurück nach Eckernförde oder vor Anker gehen. Wir entschieden uns für Option 2. In Küstennähe warfen wir den Anker und teilten Wachen für die Nacht ein. Der erste Segeltag lag hinter uns.

25.07.2010: Segeltörn der Kinderherzstiftung
Heute startet der Segeltörn der Kinderherzstiftung. Alle Teilnehmer sind an Bord und die erste Einweisung an Bord konnte bereits stattfinden. Diese Nacht werden wir noch in Eckernförde verbringen, aber morgen soll es dann endlich losgehen...

01.07.2010: In ca. 3 Wochen geht es wieder los. Dann startet der Segeltörn für herzkranke Jugendliche auf der Ostsee in Eckernförde. Und in diesem Jahr haben wir sogar noch Plätze frei. Schnell Entschlossene können sich anmelden unter Tel. 069 - 955 128 145.
Aktuelle Informationen über den Törn können wieder über diesem Blog verfolgt werden.

16.02.: Der Termin für das nächste "Abenteuer Mutter"-Seminar steht jetzt fest. 15. -17. Oktober 2010. Zur Information: Hierbei handelt es sich um die Seminarstufe 1. Für die Seminarstufe 2 wird es einen Termin im Februar 2011 geben. Interessenten können sich schon jetzt bei der Kinderherzstiftung melden.

28.01.: Für die diesjährige Skifreizeit der Kinderherzstiftung in Achenkirch/Österreich gibt es noch freie Plätze! Zeit: 07. - 14. März. Interessenten bitte melden!

04.08.: Logbuch der Sigandor
Schon früh kurbeln wir den Anker hoch und setzen die Segel. Leider schläft der Wind wieder ein, so dass wir unter Maschine längere Zeit Richtung Warnemünde fahren. Aber das Glück ist uns hold. Wind kommt auf und wir erreichen unter Segeln den Yachthafen Hohe Düne.

03.08.: Logbuch der Sigandor
Gegen Mittag fahren wir aus dem Hafen von Neustadt. Wir setzen die Segel, stellen aber schnell fest, dass der Wind nachlässt. Also nutzen wir die Chance für einen Badestopp. Nachdem alle wieder aus dem Wasser sind, entscheiden wir uns für eine Nacht vor Anker.

02.08.: Logbuch der Sigandor
Den heutigen Tag lassen wir etwas ruhiger angehen. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Pfannkuchen verlassen wir gegen Mittag den Hafen. Eine Flaute nutzen wir zum Badestop.
Da auch danach kein Wind aufkommt, fahren wir mit Maschine nach Travemünde.

01.08.: Logbuch der Sigandor

Früh am Morgen laufen wir wieder aus. Der Wind kommt aus Süd-Ost. Wir fahren zurück nach Deutschland und passieren einen riesigen Windpark mitten auf dem Wasser. Nach 14 Stunden auf See laufen wir am späten Abend in Neustadt in den Hafen ein.

31.07.: Logbuch der Sigandor
Bei 4 bis 5 Windstärken laufen wir aus und entscheiden uns während der Fahrt in Richtung Dänemark zu segeln. Unser Zielhafen wird Nysted sein. Die Wellen bringen das Schiff zum Rollen. Leider können nicht alle Teilnehmer diesen tollen Segeltag genießen, da sie unter Seekrankheit leiden. Als wir die enge und lange Hafeneinfahrt passieren, liegt das Schiff wieder ruhiger.

30.07.: Logbuch der Sigandor
Eine Schlechtwetterfront, die Sturmböen von 8 Windstärken mit sich bringt, zwingt uns zu einem Hafentag, den wir aber mit Strandbesuch und Bummeln im Städtchen Kühlungsborn herumbekommen. Für morgen ist aber besseres Wetter angesagt.

29.07.: Logbuch der Sigandor Um Mitternacht passieren wir nördlich von Fehmarn die Fährverbindung von Deutschland nach Dänemark. Das Wetter klart auf und gibt die Blick auf einen leuchtenden Sternenhimmel frei. Dafür schläft der Wind ein. Der Schiffsdiesel kommt kurzzeitig zum Einsatz. Zur Mittagszeit können wir aber wieder segeln und fahren in Richtung Kühlungsborn. Den Hafen erreichen wir gegen 17:00 Uhr.

28.07.: Logbuch der Sigandor Gegen 10:30 Uhr in Damp abgelegt, um Richtung Osten zu segeln. Brachte der Vormittag noch etwas Regen, kam kurze Zeit später die Sonne raus. Bei herrlichem Segelwetter entschließen wir uns die Nacht durchzufahren.

27.07.: Logbuch der Sigandor
Unser erster Tag auf der Ostsee führte uns bei schönstem Sonnenschein und 3 Windstärken von Eckernförde nach Damp. Hier werden wir die Nacht verbringen. Gegen Abend nimmt der Wind deutlich zu und bringt uns etwas Regen. Trotzdem ist die Stimmung an Bord sehr gut.

24.07.: Am Montag startet der diesjährige Segeltörn der Kinderherzstiftung auf der Ostsee. In diesem Blog könnt Ihr dann nachverfolgen, wo wir uns gerade befinden und was an Bord der Sigandor so passiert. Unser Starthafen heißt Eckernförde und liegt nördlich von Kiel.

29.06. Neuer Web-Auftritt: Endlich ist es soweit, ab heute ist unser neuer Internet-Auftritt online, an dem wir in den letzten Wochen intensiv hinter den Kulissen gearbeitet haben. Ich hoffe, er gefällt euch genauso gut wie uns.

Euer Kai Rüenbrink

Online-Sprechstunde der Kinderherzstiftung

Haben Sie Fragen zum Herzfehler Ihres Kindes?

Abbildung Elternsprechstunde

Angeborene Herzfehler lassen sich heute in vielen Fällen wirkungsvoll behandeln. Welche Therapie in welcher Situation am besten ist, erfahren Sie als Mitglied kostenlos in unserer Online-Sprechstunde. Alle Fragen werden dort von erfahrenen Kinderherzspezialisten beantwortet, die z. B. als leitende Ärzte an Universitätskliniken tätig sind.
➞ Eigene Frage in der Sprechstunde stellen.

Häufig reicht ein kurzer Katheter-Eingriff

Vorhofseptumdefekt: Heute viele gute Behandlungsmöglichkeiten

Vorhofseptumdefekt

Bei der Mehrheit der Vorhofseptumdefekte ist heute keine Operation am offenen Herzen mehr erforderlich. Oft genügt ein kurzer Katheter-Eingriff, der vielfach nicht länger als 30 Minuten dauert. Immer wieder beeindruckend ist dabei, wie anschließend die körperliche Leistungsfähigkeit ansteigt und die erhöhte Infektanfälligkeit zurückgeht, die bei diesem Herzfehler häufig auftritt. Wichtig: Auch wenn akut keine Beschwerden vorhanden sind, bringt die Behebung des Defekts langfristig oft enorme Vorteile:
Vorhofseptumdefekt